Junge
Generation

Kinder, Teens, Jugendliche und Junge Erwachsene kommen auf ihre Kosten...

Seminare Workshops

Interessantes zu Glauben, Leben, Gesellschaft und Kreativität...

Events zum Thema

Das Jahresthema wird in einem besonderen Event öffentlich gemacht...

Zeltstadt-
Programm

Lobpreis, Segnungen, Bibelarbeiten, Vorträge und vieles mehr...

Auswahl der Workshops für Erwachsene

Wir arbeiten gerade daran nach und nach alle Workshops online zu stellen.

Die technischen Möglichkeiten meiner Kamera zu entdecken, Streifzüge in die Umgebung zu starten und das Knowhow gemeinsam zu teilen. Das ist unser Angebot für einen interaktiven Workshop. (Cracks wie) Laien tauschen ihre Erfahrungen auf Pfaden rund um Siloah aus.  Der Fokus liegt auf Natur und Kunst, nah und fern. Auf Portraitfotos wollen wir verzichten, um das Leben auf der Zeltstadt nicht zu stören.

Wir selbst haben uns gefunden, weil wir auf Hobbyniveau und ganz unterschiedliche Weise fotointeressiert und naturverbunden sind. Auf der Zeltstadt wollen wir den Rahmen im Workshop schaffen, dies gemeinsam auszuweiten. Dazu gehören technische und künstlerische Impulse, Tagesthemen, Gespräche und Expeditionen in kleinen Gruppen.  Vorausgestzt ist, die eigene Kamera-Ausrüstung oder Handy mitzubringen, vielleicht sogar die Bedienungsanleitung.

unbegrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung nicht erforderlich

 

Geistliche Leitung ist ein wesentlicher Schlüssel für die Zukunft der Gemeinde Jesu. Wer leitet und Verantwortung übernimmt, steht nicht nur persönlich auf dem Prüfstand, sondern zugleich unter der Verheißung von Jesus, dem guten Hirten: „Weide meine Schafe!“

Dieses Seminar soll Mut machen, vom besten Mentor aller Zeiten zu lernen. In Referaten werden theologische Grundlagen gelegt, aber auch Wege zur praktischen Umsetzung gewiesen. In Kleingruppen ist Zeit zum persönlichen Austausch und zur praktischen Vertiefung.

Im 1. Teil geht es um die Frage: Wie können wir selbst „Menschen mit Format“ werden: Persönlichkeiten, die Jesus repräsentieren und dadurch positive Prägekraft gewinnen?

Der 2. Beschäftigt sich mit der Frage: Wir können wir zu Förderern für die nächste Generationen von Verantwortungsträgern werden? Wie sieht gelingendes Mentoring aus?

unbegrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung nicht erforderlich

NUR Di und Mi

„Ich kann mir Bibelstellen nicht merken!“ – ein Workshop rund um das Thema: Lernen von Bibelversen, um Gottes Wort im Alltag mehr Kraft zu geben und lebendig werden zu lassen.

Fragen, die hier beantwortet werden, sind mitunter: Wie kann ich mit einfachen Mitteln Bibelverse im Kopf und im Herzen behalten? Warum ist es überhaupt erstrebenswert, Bibelstellen auswendig zu können und was passiert mit uns, wenn Gottes Wort in uns “wohnt”? Was sagt die Bibel zum Thema “Lernen”? Was ist der Unterschied zwischen “gelesen” und “gelernt”? …
Es werden Art und Weisen des Lernens und Lerntechniken erklärt, die dabei helfen sollen, dass Gottes Wort in uns wohnt und lebendig wird.
Der Workshop ist einfach aufgebaut, jeder kann teilnehmen und lernen, worauf es ankommt, wenn man sich Bibelstellen nachhaltig merken will.
Auf kreative Art und Weise wollen wir beim Lernen auch die Bibel entdecken, Zusammenhänge in der Schrift besser verstehen und dabei das Schriftverständnis vertiefen.
Auch für persönliche Fragen zur Bibel soll Zeit sein um miteinander ins Gespräch zu kommen.

unbegrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung nicht erforderlich

Bei diesem speziellen Nachmittagsworkshop für Hauptamtliche, in der Gemeindearbeit oder ähnlichen Kontexten, werden wir uns methodisch einem thematischen Impuls beschäftigen. Einige Einheiten geben auch Raum zum Austausch etwas die eigene Spiritualität, die eigenen Fragen bzw. den eigenen Dienst in der Gemeinde.

unbegrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung nicht erforderlich

Wie werden vom Fellstück (Mohair) bis zur Nasenspitze alles selbst machen. Ich bitte euch, das jeder selbst ein paar Nähnadeln, eine spitze kleine Schere (die gut an der Spitze schneidet), mehrere kleine Sicherheitsnadeln (besser als Stecknadeln) und eine feste, jedoch gut zu schneidende Pappe im A4-Format oder größer mitbringt. Schön wäre es, wenn ihr zu dem noch einen Beutel o. ä. mitbringt, um die Einzelteile aufzubewahren.

Erfahrungsgemäß braucht man cirka 20 Stunden pure Handarbeit, bis der Fellkerl(lady) fertig ist.

Für die Materialien wird um eine Spende gebeten. Diese soll der Zeltstadt  und Siloah zu gleichen teilen zukommen.

Begrenzte Teilnehmerzahl – Hier geht´s zur Anmeldung